HOME   CULTURE   FURNITURE   LIGHTING   ACCESSOIRES   TEXTILES   MEMBER AREA
ZVEDK >>
Vision

 

Förderung des Designs als elementaren Wirtschaftsfaktor stand seit Beginn der Europäischen Union im Fokus unserer Betrachtung. Mit voranschreitender Globalisierung bekam die Idee zunehmend Gewicht. Auch das Wirtschaftsministerium hat dieses Potential erkannt und im Jahre 2008 die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft ins Leben gerufen. Vernetzung von Design, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur im Sinne einer allgemeinen Wirtschaftsförderung steht im Fokus des Zentralverbands Europäischer Designkultur. Dabei stehen weniger die Interessen der Designer im Fordergrund, sondern designorientierte Unternehmen und Unternehmen, die im Design ihre wirtschaftlichen Zukunftschancen sehen.

 

Philosophie

 

Durch die Globalisierung hat der Begriff "Made in Germany" oder "Made in Europe" nicht mehr die Aussagekraft wie noch vor einigen Jahren. Hier kann der Ursprung der Kreativität und das Innovationspotential der Europäischen Union ein neues Qualitätsmerkmal darstellen. In diesem Zusammenhang bietet sich der Designbegriff als neuer Orientierungsmaßstab für eine internationale Positionierung an.

«

2018 

»
Jul

August 

Sep
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Datum Bezeichnung Kategorie
 Keine Einträge vorhanden...

News

Kennzeichnungspflicht Leuchten

In der Euphorie der Produktkennzeichnung mit dem Energielabel hat die Europäische Union die Leuchten ins Visier genommen. Der Entwurf zur Richtlinie 874/2012 beabsichtigt die generelle Kennzeichnungspflicht für Leuchten mit den Effizienzklassen. Der ZVEDK hat sich ausdrücklich gegen diesen Teil der Verordnung ausgesprochen mit dem Ergebnis einer Ausnahmeregelung bei geringen Stückzahlen.


   about us   management   imprint   application   statute   terms